Car-tech

Acrobat XI vereinfacht die PDF-Bearbeitung, vertieft die Verbindung zu Microsoft Office

Nur wenige würden sagen, dass das Bearbeiten von PDF-Dokumenten Spaß macht, aber mit Acrobat XI, der neuen Version von Adobe für Mac und Windows, sollte es einfacher werden. Die neueste Version der PDF-Erstellungs- und Anzeige-Software bietet eine tiefere Integration mit Microsoft Office als in der Vergangenheit. Darüber hinaus möchte Adobe die PDF-Workflows durch vereinfachte elektronische Signaturen und Webformulare, Touchscreen-Funktionen und Hooks in Cloud-Services beschleunigen.

Die Funktionen sollen die "Produktivitätslücke" angehen, die 1000 Personen kosten kann Laut IDC research sind es fast 16 Millionen US-Dollar pro Jahr.

Zu ​​den Highlights gehört ein neues Werkzeug zum Klicken und Ziehen, mit dem Text- und Bildbearbeitung in PDF-Dokumenten möglich ist. Um ein PowerPoint-Deck zu erstellen, das beispielsweise Themen aus der Präsentation des letzten Monats widerspiegelt, können Sie ein altes PDF abrufen, es mit Acrobat oder Excel bearbeiten und es mit anderen PDFs und Office-Dokumenten kombinieren. PDFs können von Acrobat in PowerPoint-, Word-, RTF- oder XML-Tabellenkalkulationsformate exportiert werden.

[Lesen Sie weiter: Ihr neuer PC benötigt diese 15 kostenlosen, ausgezeichneten Programme]

"Dies eröffnet im Grunde genommen den Wert des gespeicherten Inhalts in all diesen PDF-Dateien, die es gibt und die Menschen mehr mit ihnen machen lassen ", sagte Ali Hanyaloglu, ein Acrobat-Evangelist. Adobe sagt, dass vor zwei Jahren rund 250 Millionen PDF-Dateien im Web-up erschienen sind.

Acrobat XI-Aufstellung

Jetzt können Sie in Acrobat Bilder in der Größe ändern und drehen, Links, Lesezeichen, Formulare, Objekte und Dateien und Tabellen bearbeiten. Wenn Sie Text innerhalb eines Absatzes bearbeiten, wird dieser fließen, ohne durch Zeilenumbrüche unterbrochen zu werden. Darüber hinaus gibt es integrierte Optionen zum Speichern und Abrufen von Inhalten über Acrobat.com, Office 365 oder SharePoint.

Die Adobe Portable Document Format-Tools entfernen sich immer mehr vom ursprünglichen Fokus auf Druckfreundlichkeit und hin zu Arbeitsabläufen, die sich durch die neuen Funktionen auszeichnen Desktop, Tablets, Smartphones und die Cloud.

AdobeDas Tool zum Bearbeiten von Text und Bildern bietet Funktionen zum Klicken und Ziehen.

Elektronische Signaturen

Um elektronische Signaturen zu ermöglichen, die vor Gericht bestehen, integriert Acrobat XI mit EchoSign, einem auf eSignatures und Web-Contracting spezialisierten Unternehmen von Adobe. (EchoSign wurde im Januar in die Reader-Software integriert.) Das Signieren einer PDF-Datei erfordert nicht viel mehr, als Ihren Namen in ein Formularfeld einzugeben oder mit Ihrem Finger auf ein iPad zu schreiben. Auf Windows 8-Tablets kann Acrobat XI Pro im Touch-Modus verwendet werden, wobei Symbole zur einfacheren Navigation mit den Fingerspitzen verteilt sind. Ein IT-Administrator kann den Touch-Modus für einen iPad-Benutzer remote aktivieren, während Citrix Receiver Acrobat in einer virtualisierten Version von Windows ausführt.

Adobe-Projekte, bei denen die ungefähr 1 Prozent der Verträge im Web auf 50 Prozent erweitert werden einige Jahre.

AdobeHier sind einige der neuen Menüs und Panels in Acrobat XI.

Form-basierte Zeitsenke

Adobe zitiert auch einen IDC-Forschungsergebnis, dass Arbeiter 11 Stunden Produktivität pro Woche verlieren mit Papierformularen oder nach Dokumenten in verschiedenen Dateiformaten und -orten suchen. Und Blockaden für die Zusammenarbeit, wie z. B. Verzögerungen bei der Sammlung von Genehmigungen für wichtige Dokumente, verbrauchen durchschnittlich 12 Stunden pro Woche.

Um solche Probleme zu lösen, soll die Integration von Adobe FormsCentral die Erstellung und Sammlung von Web- und PDF-Formularen rationalisieren. Sie können Formulardaten auf jedem Gerät erfassen, ohne sie manuell transkribieren zu müssen, und Daten mit schnell gezeichneten Tabellen und Diagrammen analysieren. Mit dem kostenlosen, mobilen Acrobat Reader XI können Sie PDF-Formulare auf einem Tablet oder Smartphone markieren und ausfüllen und auf Acrobat.com speichern.

AdobeEs gibt neue Möglichkeiten, Elemente aus externen Dokumenten in ein PDF zu verpacken.

Unter den zusätzlichen neuen Acrobat-Funktionen gibt es mehr Flexibilität für die Anpassung von Toolsets im Arbeitsbereich des Programms. Und eine neue Barrierefreiheit-Option führt die Benutzer dazu, PDFs für Menschen mit Behinderungen freundlicher zu gestalten.

Unternehmensführung

25 Prozent der Unternehmen haben laut IDC im vergangenen Jahr Informationslecks hinnehmen müssen. Um die geschäftliche Sicherheit weiter zu verbessern, beschränken die geschützten Modi für Acrobat und Reader die Möglichkeiten für Benutzer, auf PDFs zuzugreifen. Eine neue Option zum Einschränken der Bearbeitung erfordert ein Passwort, um mit einer Datei zu experimentieren. Sie können auch verborgene Informationen in Acrobat verschlüsseln, redigieren und entfernen und PDFs in Office schützen.

IT-Experten erhalten mehr Optionen für die Verwaltung von Acrobat auf mehreren PCs, einschließlich der Unterstützung von Apples Remote Desktop-Tool für die Verwaltung von Macs. Administratoren können die PDF-Verwaltung unternehmensweit optimieren, indem sie eine Reihe einheitlicher Schritte einrichten, die Benutzer über einen Aktionsassistenten verfolgen können. So können beispielsweise Aktionen einen Benutzer durch das Sichern, Optimieren, Archivieren und Publizieren einer PDF in einem Schritt führen. Und mit Microsoft App-V-Unterstützung über Citrix XenApp kann ein Unternehmen Acrobat und Reader XI als virtuelle Anwendung für Tablets zentral verwalten.

IT-Administratoren erhalten zusätzliche Steuerelemente für Whitelisting und BlackListing von in PDFS eingebettetem JavaScript.

Auf dem Mac

Diese neue Version von Acrobat berücksichtigt die Mac-Plattform in mehreren Bereichen, die zuvor nicht verfügbar waren, und einige Funktionen, die bisher nur für Windows verfügbar waren, wurden jetzt in der Acrobat XI Pro-Edition auf den Mac erweitert.

AdobeRather bearbeitet eine PDF-Datei in Microsoft Office? Acrobat bietet Exporte.

Beispielsweise können Mac-Benutzer die Funktionen zum schnellen Zugriff, Öffnen, Speichern, Einchecken, Auschecken und Hinzufügen von Eigenschaften für in SharePoint-Dokumentbibliotheken gespeicherte Dokumente nutzen. Mac-Benutzer können jetzt auch Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien mit dem Befehl PDF aus Datei erstellen und Aktionen in PDF konvertieren. Mac-Benutzer können Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien mit dem Befehl "Dateien kombinieren" jetzt auch in PDF anzeigen, konvertieren und kombinieren. Sie können aus vorhandenen Dokumenten, einschließlich Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien, ausfüllbare PDF-Formulare erstellen und aus dem Inhalt der Zwischenablage eine PDF-Datei erstellen. Es gibt auch eine konvertierbare Webseite in das Adobe PDF-Add-on für Firefox.

Mit einem kostenlosen Anpassungs-Assistenten können Mac-Benutzer das Acrobat-Installationsprogramm für die Verwendung in Apple Remote Desktop vorkonfigurieren.

Nur-Mac-Funktionen in Mit Acrobat XI Pro können Benutzer PDF-Dateien aus erfassten Bildschirmen, Fenstern oder Auswahlen erstellen und beim Scannen von Dokumenten in PDF die ICA-Schnittstelle (ein proprietäres Protokoll) verwenden. Adobe verweist auch auf Fortschritte bei der IT-Dokumentation für den Mac, einschließlich der Einführung des PList für IT-Manager.

Adobe Der Action-Assistent führt Sie durch eine Reihe von Schritten, die später angewendet werden.

Systemanforderungen und Preise

Nur die $ 449 Acrobat XI Pro Edition für Windows und Mac umfasst alle neuen Funktionen, obwohl der Acrobat Standard mit nur 299 US-Dollar die neuen Editier- und Signier-Features bietet. Ein Upgrade von Acrobat X kostet $ 199 für Pro oder $ 139 für Standard. EchoSign und FormsCentral beginnen jeweils bei $ 15 pro Monat. EchoSign kostet monatlich 40 US-Dollar oder mehr für ein Team von bis zu neun Personen und reicht bis zu 399 US-Dollar für ein globales Konto mit zehn oder mehr Benutzern, was das Branding von Unternehmen ermöglicht. Academic Pricing ist über den Adobe Education Store verfügbar.

Adobe empfiehlt für Acrobat XI Pro 1 GB RAM auf einem Microsoft Windows XP SP3 32 Bit oder SP 2 für ein 64-Bit oder neueres System oder einen Mac mit OS X 10.6. 4 oder später. Die Pakete werden voraussichtlich innerhalb des nächsten Monats ausgeliefert.

Adobe

Eine Dokumentenproduktivitätslücke kann laut IDC ein 1000-Personen-Unternehmen fast $ 16 Millionen pro Jahr kosten.