Car-tech

Europäische Kommission eröffnet Konsultation zur Netzneutralität

Die Europäische Kommission Die Kommission hat am Mittwoch eine öffentliche Konsultation zur Netzneutralität und zur Nutzung des Verkehrsmanagements eingeleitet.

Neelie Kroes, Kommissarin für die digitale Agenda, hat im April einen Plan angekündigt, die Netzneutralität genauer zu untersuchen ist allgemein damit einverstanden, dass alle über das Internet transportierten Daten gleich behandelt werden sollten.

Service- und Inhaltsanbieter, Verbraucher, Unternehmen und Forscher sind eingeladen, bis zum 30. September 2010 auf die Konsultation zu antworten, teilte die Kommission mit .

Die Kommission fordert Rückmeldungen zu möglichen technischen und wirtschaftlichen Problemen im Zusammenhang mit der Nutzung des Verkehrsmanagements, die von Betreibern zur Priorisierung einer Art von Datenverkehr genutzt werden können über andere. Es möchte auch wissen, ob der neue Rechtsrahmen mit diesen Problemen umgehen kann oder ob mehr Regulierung erforderlich ist.

Die Nutzung des Verkehrsmanagements kann helfen, Probleme zu vermeiden und zu einer besseren Leistung zu führen, kann aber auch den Zugang zu priorisierte Dienste oder Anwendungen. Einige behaupten, dass die Behandlung einer Art von Daten anders sei als die Offenheit des Internets, so die Kommission. Das macht Verkehrsmanagement und Netzneutralität zu zwei sehr komplexen Themen, und alle Seiten müssen sorgfältig und objektiv betrachtet werden, um das richtige Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Interessen zu finden.

Im April sagte Kroes, sie werde die Messlatte für die Einführung setzen neue Regulierungshoheit, die durch die Notwendigkeit der Lösung spezifischer Probleme gerechtfertigt sein muss.

Nach Prüfung der Antworten auf die Konsultation wird die Kommission bis Ende 2010 eine so genannte Mitteilung zur Netzneutralität veröffentlichen. Die Mitteilung Darin wird erläutert, wie die Kommission darüber nachdenkt, ob zusätzliche Initiativen oder Orientierungshilfen erforderlich sind.

Sende Nachrichten und Kommentare an [email protected]