Car-tech

Umsatzrückgang bei Alcatel-Lucent, aber Betriebsverlust schrumpft

Der Umsatz von Alcatel-Lucent ging im zweiten Quartal um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück, belastet durch den Umsatzrückgang bei Festnetz- und terrestrischen optischen Netzen, reduzierte jedoch die Kosten ihr operativer Verlust um zwei Drittel im Vergleich zum Vorjahr.

Für das Gesamtjahr wird der Markt für Telekommunikationsausrüstungen und damit verbundene Dienstleistungen um bis zu 5 Prozent wachsen, prognostiziert Alcatel-Lucent, obwohl es nichts über seine eigenen aussagt Umsatzwachstumsaussichten. Ohne Berücksichtigung von Restrukturierungskosten und anderen Sonderfaktoren erwartet das Unternehmen, die operative Marge für das Gesamtjahr auf 1 bis 5 Prozent gegenüber 0,7 Prozent im zweiten Quartal zu erhöhen.

Der Umsatz des zweiten Quartals betrug 3,81 Euro (4,65 Milliarden US-Dollar zum 30. Juni, dem letzten Tag des Berichtszeitraums), ein Rückgang von 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 3,91 Milliarden Euro. Die operativen Verluste verringerten sich von 130 Mio. € auf 45 Mio. €, die das Unternehmen seinem laufenden Kostensenkungsprogramm zuschrieb.

[Weitere Informationen: Beste NAS-Boxen für Media-Streaming und Backup]

Alcatel-Lucent meldete einen Nettoverlust Im Vergleich zum Verlust von 515 Millionen Euro im Vorquartal, aber schlechter als der Vorjahreswert von 14 Millionen Euro.

Der Umsatz mit Netzwerktechnik von Alcatel-Lucent ging um 3,4 Millionen Euro zurück Prozent auf 2,3 Milliarden Euro. Dabei stieg der Umsatz mit Mobilfunkgeräten um 5 Prozent auf 1,02 Milliarden Euro, der Umsatz mit optischen Geräten um 13,6 Prozent auf 622 Millionen Euro und das Festnetz-Equipment um 13,7 Prozent auf 366 Millionen Euro.

Der Serviceumsatz blieb stabil bei 883 Millionen Euro Der Umsatz mit Anwendungen stieg um 5,8 Prozent auf 489 Millionen Euro.

Peter Sayer berichtet über Open-Source-Software, europäische Gesetze zum geistigen Eigentum und allgemeine Technologie-Neuigkeiten für IDG News Service. Senden Sie Kommentare und Neuigkeiten an Peter unter [email protected]